Gesprächskreis 1

by

Karsten Huppert von Wikipedia. Er berichtet von der Qualitätssicherung bei Wikipedia.

Huppert stellt kurz das System Wiki am Beispiel Wikipedia vor. Jeder kann in Wikipedia Beiträge eintragen. Das kann auch zu Missbrauch führen. Darum wird jede Änderung geändert, es wird vermerkt von wem wann welche Änderung vorgenommen wurde. Alle Änderungen werden auf einer Spezialseite gesammelt (letzte Änderungen).

Leider klappt der Onlinezugriff auf Wikipedia nicht, so dass wir ohne praktische Darstellung informiert werden.

Alles wird geloggt und die Logs können von allen eingesehen werden. Auch Lücken in Artikeln werden angezeigt und Artikel mit mangelnder Objektivität und andere.

[Nun klappt der Zugriff auf Wikipedia]

Die Durchsuchungsmöglichkeiten des Wikis sind mannigfaltig. So gibt es den erst kürzlich in den Medien angesprochene Wikiscanner, der bestimmte Daten in Wikipedia findet.

Aufgrund der sehr zahlreichen Beiträgern zur Wikipedia, gibt es ein extrem hohes Datenaufkommen. Nun wird zwischen gesichteten Versionen (Editorsichtung) und geprüften Versionen unterschieden. Bei letzteren werden die Beiträge von Fachleuten gesichtet: Rechtschreibung, Lesbarkeit und Tiefe des Inhalts. Letzteres muss im deutschen Wikipedia erst noch eingeführt werden. Das kann im Oktober sein.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: